Referenz


Abfüllanlage mit Fördertechnik


Fördertechnik

Projektbeschreibung

Der Bediener entnimmt ein leeres Gebinde vom bereitgestellten Stapel und stellt es auf den Abfüllplatz. Die Abfüllfreigabe erfolgt durch den Anwesenheitssensor am Abfüllplatz.

Nach Befüllung und Auflage des Deckels auf das Gebinde schiebt der Bediener diesen weiter zum 90° Bogen. Der Förderer hinter dem Bogen ist elektrisch angetrieben und führt den Kübel über das Deckelschließgerät.
Eine nicht angetriebene Rollbahn mit 90° Bogen und 3% Gefälle hinter dem Deckelschließgerät
dient als Stauraum für ca. 6 Gebinde.

Am Auslauf des Deckelschließgerätes ist ein Sensor für die voll Erkennung des Stauraumes angebracht und sperrt den Einlauf zum Deckelschließgerät.

Am Ende der Rollbahn befinden sich gebremste Rollen, welche zur Vereinzelung des Fertigproduktes
dienen. Ein Sensor steuert die Vereinzelung am Ende.

Einbetten von HTML ist nicht verfügbar.

Aufgabenstellung

Aufbau einer Abfüllanlage für Gebinde von 9 bis 30kg.

Leistungsumfang

Konzept Erstellung

Konstruktion 3D CAD SolidWorks

Risikoanalyse und Sicherheitstechnik

Mechanische Fertigung

Elektroplanung EPlan P8

Programmierung Steuerung Siemens TIA Portal

Aufbau und Inbetriebnahme